Mittendrin in Markkleeberg

 

Mittendrin in Markkleeberg - Projektarbeiten von und für Menschen mit Behinderungen

logo_905.jpgDieses inklusive Projekt bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen. Auf den folgenden Seiten bieten wir einen Rück- und Ausblick auf ausgewählte Projektteile und legen den Schwerpunkt auf den Bereich leichter Sprache in den Bereichen politische Bildung, Teilhabe am politischen Prozess sowie leichte Sprache im Bereich Bildungs- und Erinnerungsarbeit an die Zeit des Nationalsozialismus.

Darüber hinaus stellen wir weitere Projektteile aus den Bereichen Soziales und Hilfen für andere, Engagement vor Ort und praktischer Hilfen kurz vor um einen Einblick in die Vielschichtigkeit des Projektes zu geben.


Das Projekt „Mittendrin in Markleeberg“ wurde mit dem Sächsische Inklusionspreis 2018 in der Kategorie herausragende Initiative ausgezeichnet

Am 3. Dezember wurde der Sächsische Inklusionspreis 2018 in der Kategorie herausragende Initiative an das Projekt „Mittendrin in Markleeberg“ – Projektarbeiten von und für Menschen mit Behinderungen des Wohnverbundes Katharina von Bora - für sein über fünfjähriges Engagement verliehen. Den Preis entgegen nahmen sechs Bewohnerrinnen und Bewohner, die das Projekt von Anfang an begleitet haben, sowie die Kathrin Lübcke (Leiterin der Wohnstätte), Michael Peukert (Initiator des Projektes) und seine Partnerin Frau Rößler und Herr Hönig, Mitarbeiter der Einrichtung.

35609743_909.jpg

Im Wohnverbund Katharina von Bora gibt es seit mittlerweile fünf Jahren das Projekt „Mittendrin in Markkleeberg“. Im Rahmen dieses Projektes beschäftigen sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit vielen Aspekten des gesellschaftlichen Lebens – angefangen von ganz praktischen Fragen (Was ist ein Konto, wie hebe ich Geld ab?) über die Teilnahme am Leben in Markkleeberg, in Sportvereinen, beim Gemeinschaftsgarten, bis hin zu politischer Bildung (Was sind Parteien und worin unterscheiden sie sich? Was ist ein Landtag, ein Bundestag und was wird dort besprochen?) Es gab zahlreiche Besuche bei und von Politikern und sogar einen Ausflug in den Bundestag. Im vergangenen Jahr haben die Bewohnerinnen und Bewohner gemeinsam mit Projekt-Paten einzelne Lebensgeschichten von Menschen mit Behinderungen aufgearbeitet, die der Euthanasie zum Opfer gefallen sind. Daraus ist ein Buch entstanden. Die Beschäftigung mit gesellschaftlichen Themen, die Kenntnisse über das Funktionieren unseres Staates sowie die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit fördern das Verständnis unserer Bewohner für Demokratie und Menschenrechte.


vaeterfruehstueck_diakonie_leipzig_291.jpg

Väter-Kinder-Frühstück

14-tägig samstags 9:00-12:00 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Mitbring-Frühstück! Getränke sind vorhanden. Wir treffen uns zu Gesprächen über Vatersein und Familie; wollen spielen, aktiv sein und uns erleben. Weitere Informationen hier ....

https://www.diakonie-leipzig.de/wohnverbund_katharina_von_bora_markkleeberg_mittendrin_in_markkleeberg_de.html