MAV - Mitarbeitervertretung

mitarbeitervertretung_626_399.jpgMitarbeitervertretung
des Diakonischen Werkes Innere Mission Leipzig e.V.
Weißenfelser Straße 20
04229 Leipzig
Telefon: 0341 420 60 51
E-Mail: mav(at)diakonie-leipzig.de

Mitarbeitervertretungen nehmen in kirchlichen Einrichtungen die Aufgaben von Betriebsräten wahr, da das Betriebsverfassungsgesetz auf Religionsgemeinschaften, sowie ihre karitativen und erzieherischen Einrichtungen keine Anwendung findet.

Die Mitarbeitervertretung ( MAV ) ist die gewählte Arbeitnehmervertretung der Beschäftigten im Diakonischen Werk Innere Mission Leipzig e.V. Auf Grundlage des Mitarbeitervertretungsgesetzes der Evangelischen Kirche in Deutschland (MVG.EKD) bilden sich in Einrichtungen, der Kirche und ihrer Diakonie, Mitarbeitervertretungen.

Die ca. 1300 Mitarbeiter des Diakonischen Werk Innere Mission Leipzig e.V. wählten im Jahr 2014 elf ehrenamtliche Mitarbeitervertreter / -innen für die Dauer bis zum 30.04.2018.


Ansprechpartner in den Einrichtungen der Diakonie Leipzig

img_9592_257_304.jpg

Altenhilfe

  • Nadine Beier (PH Paul-Gerhardt)
  • Klaus-Dieter Kutzschke (PH Matthias Claudius)
  • Gerhard Steinführer (PH Marthahaus)
  • Thomas Gehre (PH Matthäistift)

Beratungs- und Betreuungsdienste

  • Petra Herrmann (Ev. Lebensberatungsstelle)

Behindertenhilfe

  • Barbara Grimm (WSB Katharina von Bora),
  • Eva Maischner (Förderschule Werner Vogel)
  • Jörg Nagel (Martinstift, MAV-Vorsitzender)
  • André Müller (Diakonissenhaus Borsdorf)
  • Tobias Rabe (WSB Katharina v. Bora | Markkleeberg)
  • Matthias Schmidt (Diakonissenhaus Borsdorf)


Aufgaben der Mitarbeitervertretung

Zu den Aufgaben der Mitarbeitervertretung gehören u.a.:

  • die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange der Mitarbeiter/innen zu fördern und für eine gute Zusammenarbeit einzutreten,
  • sich der persönlichen Sorgen und Nöte des/der Mitarbeiters/in anzunehmen und sofern er/sie dies wünscht, seine/ihre Anliegen bei der Dienststellenleitung vorzutragen,
  • dafür einzutreten, dass die arbeits-, sozial- und dienstrechtlichen Bestimmungen und Vereinbarungen eingehalten werden,
  • sich für die Gleichstellung und die Gemeinschaft von Frauen und Männern in der Dienststelle einzutreten,
  • mitzubestimmen in organisatorischen, sozialen und personellen Angelegenheiten, wie z. B. über die Festlegung von Dauer, Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit,
  • mitzubestimmen über die Aufstellung von Grundsätzen für den Urlaubsplan;
  • über die Auswahl der Teilnehmer/innen an Fortbildungsveranstaltungen
  • mitzubestimmen bei Einstellungen, Eingruppierung, Kündigung nach der Probezeit
  • mitzuberaten z. B. bei wesentlichen Änderungen in der Organisation in der Dienststelle, Aufstellen von Grundsätzen für die Bemessung des Personal- bedarfs, u.ä.


Themen und Beiträge aus der Mitarbeitervertretung


https://www.diakonie-leipzig.de/organisation_mav_-_mitarbeitervertretung_de.html