Ambulant Betreutes Wohnen

 

Ambulant Betreutes Wohnen - Blaues Kreuz

Menschen, die sich auf Grund ihrer Suchterkrankung zu einem abstinenten Leben entschlossen haben und Unterstützung bei der Lebensorganisation benötigen, helfen wir, ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu führen. Darüber hinaus bieten wir Ambulant Betreutes Wohnen auch für gehörlose und russischsprachrige Menschen an.

Wir bieten Ihnen individuelle Betreuung (Eingliederungshilfe gem. §§ 53 und 67 SGB XII) in der eigenen Wohnung, verbindlich und regelmäßig durch qualifizierte Sozialarbeiter nach dem Prinzip: Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Betreuung wird individuell vereinbart und kann folgende Unterstützung beinhalten:

  • Regelung von Mietangelegenheiten
  • Behördenangelegenheiten
  • Post
  • Einteilung der Finanzen
  • Schuldenregulierung
  • Wochen- und Tagesplanung
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme von medizinischer Versorgung
  • Freizeitgestaltung
  • Wohnungseinrichtung
  • Motivation und sozialpädagogische Beratung

Ggf. kann eine amtliche Betreuung (durch Amtsgericht bestellt) zusätzlich bestehen.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Betreuung sind der eigene Wille zur Veränderung der aktuellen Lebenssituation sowie die konsequente Suchtmittelabstinenz.


Information | Ansprechpartner:

Herr Wiegleb
Telefon: 0341 92 657 22
E-Mail: henry.wiegleb(at)diakonie-leipzig.de

https://www.diakonie-leipzig.de/suchtberatung_-_blaues_kreuz_ambulant_betreutes_wohnen_de.html