Unsere Häuser

Frauenheim (32 Wohnplätze)

borsdorf_frauenheim_584_390.jpg

Im Frauenheim (erbaut 1894) wurde 1998 ein Aufzug eingebaut. Seitdem sind alle Etagen rollstuhlgerecht zugänglich. Hier befinden sich alle gemeinschaftlich genutzten Flächen (Kapelle, Speisesaal, Küche, Tagesförderbereich, u.a.m.). Ebenfalls verbringen hier Bewohnerinnen und Bewohner mit geistigen und z.T. körperlichen Behinderungen (z.T. pflegebedürftig mit Pflegestufe) in zwei Wohngruppen ihren Ruhestand. Das Wohnangebot besteht seit 2001 aus Einzel- und Doppelzimmern. Die Wohn- und Pflegemöglichkeiten werden durch ein zusätzliches Pflegebad unterstützt.

In einer Etage des Hauses befindet sich der Tagesförderbereich mit verschiedenen Angeboten für Freizeitaktivitäten und Therapien.


Haus am Viadukt (16 Wohnplätze)

haus_am_viadukt_281_404.jpg

Das „Haus am Viadukt“ ist der letzte auf dem Gelände des Ev.-Luth. Diakonissenhaus errichtete Neubau. Es bietet 16 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause mit viel Liebe und Geborgenheit. Der Bau des Hauses konnte im April 2011 abgeschlossen werden. Die Realisierung des gesamten Bauvorhabens wurde der Einrichtung nur durch Fördermittelmittel der SAB und Aktion Mensch, und auch durch zahlreiche Spenden unserer Freunde und Förderer ermöglicht.

Seit Mai 2011 leben in diesem Haus 16 Bewohnerinnen und Bewohner, welche in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen arbeiten, und deshalb tagsüber überwiegend nicht im Haus sind. Das Haus ist sehr modern ausgestattet und ist sehr lichtdurchflutet. Dies steigert die Lebensqualität der Bewohner und erhöht zugleich die Lebensfreude aller im Haus lebenden und arbeitenden Menschen.


Blaues Wunder (46 Wohnplätze)

blaues_wunder_borsdorf_637.jpg

Das Blaue Wunder bietet seit 1998 neuen Wohnraum mit Sanitärzellen, Pflegebädern und Aufzug für insgesamt 46 Bewohnerinnen und Bewohner mit geistiger Behinderung in 38 Einzel- und 4 Doppelzimmern in drei Wohnbereichen. Bewohnerinnen und Bewohner zweier Wohnbereiche arbeiten in der Werkstatt für behinderte Menschen unseres Trägers in Borsdorf, Ortsteil Panitzsch in den Lindenwerkstätten.

In einem Wohnbereich leben Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht oder nicht mehr eine WfbM besuchen können und die Angebote der internen Tagesstruktur wahrnehmen.


Haus Sonnenschein (32 Wohnplätze)

borsdorf_haus_sonnenschein_749.jpg

Das "Haus Sonnenschein" wurde als Wohnstätte für junge Erwachsene mit schweren und schwerst-mehrfachen Behinderungen und 32 Wohnplätzen sowie 2 Verhinderungspflegeplätze für Kurzzeitwohnen im Jahr 2005 eingeweiht.

Auf zwei Etagen finden sich zahlreiche moderne Möglichkeiten für Haushalt, Freizeitgestaltung und Entspannung, z.B. rollstuhlgerechte offene Küchen, große Gemeinschaftsräume, Snoezelen-Raum und Bällchenbad.

Die Zimmer der Bewohnerinnen und Bewohner werden mit viel Engagement von Mitarbeitern liebevoll und individuell gestaltet.


Außenwohngruppe Heinrich-Kretschmann-Straße (10 Wohnplätze)

Das Wohnangebot in einer Außenwohngruppe befindet sich in vier angemieteten Wohnungen im Ort. Hier bietet sich für Menschen mit Behinderung die Möglichkeit in einer normalen Wohnung außerhalb der Einrichtung zu wohnen.

Alltägliche Verrichtungen im Haushalt werden hier mit hoher Eigenkompetenz erbracht. Jeder soll sich einbringen. Dabei spielt auch das Einhalten gemeinsamer Absprachen eine große Rolle. Freizeitaktivitäten können miteinander oder mit anderen nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Pädagogisches Fachpersonal ist auch hier regelmäßig vor Ort.


ZURÜCK


https://www.diakonie-leipzig.de/wohnstaetten_ev_luth_diakonissenhaus_borsdorf_unsere_haeuser_de.html