Leipziger Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit - LOS.LASSEN.KÖNNEN

 

werkstatt-tag_2019_slider_900x500px_693.png

 

LOS.LASSEN.KÖNNEN

Jede Lebensphase hat ihre Chancen und Herausforderungen. Es gehört Mut dazu, dem Trend unserer Gesellschaft, nämlich dem Älterwerden auszuweichen, nicht zu folgen. Auf dem Weg ins Alter ist beides gut – die zu erwartenden Begrenztheiten zu akzeptieren und gleichzeitig Spielräume auszuloten: Warum nicht wagen, überkommene Altersbilder LOSzuLASSEN, wenn sie unbeweglich machen?

Es ist doch spannend, eigene Lebenserfahrungen mit neuen Erkenntnissen zu verknüpfen. Sich der eigenen Biographie zu stellen heißt, Schmerzhaftes wahrnehmen und Kraftquellen und Schätze entdecken zu KÖNNEN.

In der Erkenntnis, dass sich lebenserfahrene Menschen gegenseitig inspirieren können, bietet der Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit Raum und Zeit für den Austausch und gibt vielfältige Impulse für das eigene Älterwerden und für die gute Begleitung von Senioren in unseren Kirchen, in Caritas und Diakonie.

Der Tag wendet sich vor allem an jene, die als Ehrenamtliche für andere altwerdende Menschen da sind. LOS geht's. Kommen Sie dazu. Die ökumenische Vorbereitungsgruppe freut sich auf Sie!

Bitte melden Sie sich bis zum 13. März 2019 an, damit wir planen können.

einladung_2018_170.jpg gefördert vom Sozialamt der Stadt Leipzig marketingwappen_der_stadt_leipzig_607.png


Eingeladen sind…

  • ehrenamtlich Engagierte (in der Seniorenarbeit)
  • Diakonie- und Caritasbeauftragte, Kirchenvorstandsmitglieder
  • Verantwortliche und Interessierte in der Seniorenarbeit
  • Mitarbeiter/innen in der Seniorenarbeit, Pfarrer/innen, Gemeindepädagog/innen
  • alle mit Interesse am Thema


Datum

23. März 2019 (Samstag) | 9.00 bis 15.30 Uhr


photocasep1derkzb55973412-2_924.jpg

Ablauf

09:00 Uhr | Ankommen bei Kaffee und Tee - Büchertisch und Informationen

09:30 Uhr | Begrüßung und Morgenbesinnung

09:45 Uhr | Vortrag zum Tagesthema LOS.LASSEN.KÖNNEN.

10:45 Uhr | Kaffeepause

11:00 Uhr | Austausch und Rückfragen zum Thema

11:20 Uhr | Tanz im Sitzen Winfried Schimmel | Landesverband Sachsen Seniorentanz

11:50 Uhr | Vorstellung der Arbeitsgruppen

12:00 Uhr | Mittagspause

13:00 Uhr | Arbeitsgruppen

14:30 Uhr | Kaffeepause

15:00 Uhr | Fazit des Tages und Ausblick

15:30 Uhr | Abschlusssegen


Tagungskosten (inkl. Verpflegung)

  • Ehrenamtliche 10,00 €
  • Hauptamtliche 15,00 € (auf Rechnung)

 

Ort

Evangelisches Schulzentrum Leipzig
Schletterstraße 7, 04107 Leipzig
Eingang: über den Schulhof (siehe Beschilderung)

Auf Google Maps ansehen ...

 

33_werkstatt_2017_443.jpg

Arbeitsgruppen


1. „Da fehlen mir die Worte“

Oft kommen wir im Gespräch mit anderen Menschen in Situationen, in denen uns buchstäblich die Worte fehlen. Wir werden hilflos und wissen nicht weiter. Wir weichen auf Banalitäten aus. Gibt es Auswege aus diesen „Klemmen“?
Ruth Weismann | Supervisorin

2. Methoden und Themen für Gruppen

Welche Themen eignen sich für Seniorengruppen? Was hilft im Alltag und welche Methoden sind gut für das Gespräch? - Praktische Anleitungen und Vorstellen von Themen
Marion Kunz | Religionspädagogin und Erwachsenenpädagogin

3. Die Welt der Demenzkranken

Wer Menschen mit Demenz betreut, wird mit ungewöhnlichen Verhaltensweisen konfrontiert, die psychisch und physisch belasten. Ein Zugang zu ihrer Welt zu finden, hilft, um sich einzufühlen und angemessen reagieren zu können.
Heimleiterin Andrea Schüler-Tecklenburg | Diakonie Leipzig

4. „Los-LASSEN oder Abschied-NEHMEN“

Was trägt in Abschiedssituationen? Die Begegnungen mit sterbenden und trauernden Menschen bringen uns mit unseren eigenen Erfahrungen und unserer Haltung zum "Los.lassen.können" in Berührung. Wir wollen über diese Fragen nachdenken und ins Gespräch kommen.
Christine Ose | Seelsorgerin und Trauertherapeutin im Hospiz Advena

5. Gedächtnistraining

Was passiert beim Gedächtnistraining? Was kann man damit erreichen? Welche Methoden gehören dazu? Es gibt eine kleine Einführung und es werden Methoden ausprobiert.
Harriet Schubert | Gedächtnistrainerin

6. Meine Lebensspur in einem biblischen Text entdecken

Bringen Sie Freude und Neugierde auf Bewegung und Rollenspiel mit. Im Bibliodrama begegnen wir mit unseren unterschiedlichen Glaubens- und Lebenserfahrungen einem biblischen Text und der Erfahrungsvielfalt einer Gruppe.
Uta Riese, Gemeindepädagogin | Bibliodramaleiterin

03_werkstatt_2017_753.jpg

 

Online-Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 13.03.2019 an, damit wir besser planen können.

hier_anmelden_651.png

mehr lesen

https://www.diakonie-leipzig.de/veranstaltungen_leipziger_werkstatt-tag_fuer_seniorenarbeit_-_los_lassen_koennen_de.html