Ein goldener Herbst ...

 

… machte uns in den diesjährigen Herbstferien besonders viel Freude. Wir konnten viele schöne Unternehmungen machen. Natürlich waren wir bei dem sonnigen Wetter richtig viel an der frischen, goldenen Herbstluft und haben die Sonne auf dem Spielplatz, im Tierpark/Wildpark, beim Spazierengehen oder beim Eisessen genossen.

Richtig abschalten konnten wir im Ferienkino des andrea doria Filmklubs e.V. oder im Theater in der Jugendkulturwerkstatt. Im Kino war mit den Filmen „Ich, einfach unverbesserlich 2“ und „Hilfe, mein Lehrer ist ein Frosch“ für alle etwas dabei.

In der Sternwarte Schkeuditz blickten wir in den Himmel und waren fasziniert von den Sternbildern, die wir sehen konnten. Richtig bestaunen konnten wir auch die Ausstellung der Inspirata, mit ihren naturwissenschaftlichen Phänomenen. Da wurde das eine oder andere Spiegelbild schon einmal richtig verzehrt.

Aber wir waren auch musikalisch und kreativ in den Ferien. Frau Jesche, die Musikpädagogin, musizierte und tanzte mit uns durch den Vormittag. Hingegen war bei den Bastelvormittagen mit Frau Georgius oder den Besuchen im Museum der bildenden Künste unsere Kreativität gefragt. Das Ergebnis war toll. Neben lustigen Herbstmännchen und tollen Bildern mit der Kratztechnik, bastelten wir auch herbstliche kleine Laternen oder gestalteten bunte Mosaikbilder.

Einen sehr entspannten Ausklang hatten wir am letzten Tag. Da kam zum einen Frau Graumnitz zu uns und wir konnten gedanklich in eine Klangreise eintauchen. Zum anderen schaukelten wir, spielten Fußball in der Turnhalle oder ließen uns einfach von Musik berieseln. Sehr entspannt!

Das Besondere an diesen Ferien war, dass Ferienbetreuung und Hort einige Angebote und Ausflüge gemeinsam gestalteten. Zusammen waren wir auf Spielplätzen, haben Eis gegessen, gingen spazieren oder auch ins Kino und Theater.

Außerdem besuchten die Hortkinder der Grundschulklasse das Kugelmuseum „Kugelino“ und erkundeten dort viele verschiedene Kugelbahnen in unterschiedlicher Länge und Form. Das machte richtig Spaß. Die Kreativität der Grundschüler war neben den gemeinsamen Aktivitäten in den Museen ebenfalls in der Keramikwerkstatt des andrea doria Filmklubs e.V. gefragt. Passend zum Herbst formten sie kleine Kürbisschalen.

Einige ließen die Ferien gemeinsam ausklingen. Denn es ging mit einer großen Gruppe (Kinder der Ferienbetreuung und Kinder des Horts) ins GRASSI Museum zum Thema „Von klingenden Gurken und sprechenden Trommeln“. Verschiedene Musikinstrumente wurde vorgestellt und durften ausprobiert werden. Das hat sehr gut geklappt und großen Spaß gemacht.

Nun freuen wir uns auf die nächsten Ferien im Winter und sind gespannt, was wir wieder Tolles erleben werden.

https://www.diakonie-leipzig.de/schulleben_herbstferien_2018_de.html