03. Februar 2020 | 10:00-10:45 Uhr | Scheckübergabe über 40.000 € an die integrative Grundschule des Werner-Vogel-Schulzentrums

 

Turnhalle des Werner-Vogel-Schulzentrums, Hans-Marchwitza-Str. 12, Leipzig-Lößnig

Die Schulstiftung der EKD fördert das Werner-Vogel-Schulzentrum mit 40.000 €. Das Geld dient dazu, den Betrieb der neuen Grundschule in der Zeit der gesetzlichen Wartefrist (3 Jahre) zu garantieren. Während der Wartefrist wird nur ein Teil der staatlichen Zuschüsse an die Schule ausgezahlt.

Die Scheckübergabe wird in Form eines Schauspiels in die Monatsandacht des Schulzentrums integriert, zu der alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen anwesend sind.

Gast: Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz (Sächsische Landeskirche)

Über das Schulzentrum:

Das Werner-Vogel-Schulzentrum der Diakonie Leipzig umfasst eine staatlich anerkannte Ersatzschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, eine staatlich genehmigte Grundschule und einen Hort in schöner Lage am Silbersee in Leipzig-Lößnig. Das vielfältige Unterrichtsangebot des modern ausgestatteten Schulzentrums wird um Ganztagsangebote, AGs, eine Beratungsstelle und die Möglichkeit der Ferienbetreuung ergänzt. In der Grundschule werden Kinder ohne Förderbedarf und mit Förderbedarf geistige Entwicklung gemeinsam unterrichtet.

Die Schule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung besteht seit 1992, die integrative Grundschule und der Hort befinden sich im zweiten Jahr und werden schrittweise aufgebaut. Der avisierte Neubau für Grundschule und Hort wird aktuell auf dem Nachbargrundstück errichtet und soll zum Sommer 2020 fertig sein. Das Überbrückungsjahr wird mit einem Containermodul auf dem Schulhof realisiert.


Susanne Straßberger | Presse Diakonie Leipzig

https://www.diakonie-leipzig.de/pressemitteilungen_03_februar_2020_10_00-10_45_uhr_scheckuebergabe_ueber_40_000_an_die_integrative_grundschule_des_werner-vogel-schulzentrums_de.html