+++ Aktuelle Besucherregelung und (Schnell-)Teststrategie ab 10.05.2021 +++

 

Liebe Besucherinnen und Besucher, Angehörige, Mitarbeiter*innen und Externe (Therapeuten etc.)


auf Grundlage der der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 04. Mai 2021 (gültig bis 30. Mai 2021) zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) und haben wir für unsere Einrichtung folgendes verfügt.

Für alle Personen die sich in der Einrichtung befinden gilt das einrichtungsbezogene Hygienekonzept und hier insbesondere die konsequente Händehygiene, die Einhaltung des Abstandsgebotes von 1,5m und das Tragen einer FFP2-Maske.

Hinsichtlich des allgemeinen Grundsatzes, dass nur Personen ohne COVID-19-Verdacht Betriebe, Einrichtungen und Angebote besuchen bzw. nutzen dürfen gelten folgende Besuchsbestimmungen:

Die Anmeldung Ihres Besuches erfolgt - mindestens 24h vorher - über das Besuchertelefon (0341 / 2713158).

So Sie den vollständigen Impfschutz oder Ihre Genesung nach durchgemachter SARS-COV-2-Infektion nicht nachweisen können, sind Sie zur Vorlage eines tagesaktuellen negativen Testergebnisses verpflichtet. Dies entbindet Sie allerdings nicht von der konsequenten Einhaltung der Hygieneregeln. Hier insbesondere das Tragen einer FFP2-Maske. Beachten Sie überdies folgende Festlegungen:

Nachvollziehbarkeit des Testergebnisses hinsichtlich Datum, Uhrzeit und Unterschrift.

Der Antigen-Schnelltest ist nur tagesaktuell (nicht älter als 24h) gültig.

Ein PCR-Test darf nicht älter als 48h sein.

Ergebnisse von Selbsttests (Laientests) werden nicht anerkannt!

Zur Nachverfolgbarkeit der Kontaktpersonen müssen Sie ein entsprechendes Belehrungsformular ausfüllen und unterzeichnen.

Besuche sind täglich zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr möglich. Die Einrichtung kann den Besuch insofern verwehren, wenn sich bereits genügend Personen im Haus befinden.

So Sie jedwede Erkältungssymptomatik zeigen, bleiben Sie der Einrichtung bitte fern. Dies gilt auch, wenn Sie wissentlich in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einem positiv Getesteten hatten. Angehörige, die die Besuchsregeln missachten, werden durch uns ermahnt, ggf. machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch.

Sie können sich montags, mittwochs und freitags (zwischen 10:00 Uhr & 10:30 Uhr sowie 14:00 Uhr & 14:30 Uhr), im Eingangsbereich des Altbaus (Kommandant-Prendel-Alle 85) testen lassen. Eine entsprechende Belehrung und Einwilligungserklärung dazu erhalten Sie vor Ort. Zur Koordinierung der Durchführung der Antigen-Schnelltests für Angehörige melden Sie sich bitte unter folgender Rufnummer: (0341 / 2713114).


Die Testpflicht gilt nicht für Personen,

die nachweisen, dass sie über einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 verfügen,

die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind für sechs Monate ab Genesung oder

die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind und eine Impfdosis erhalten haben, wenn mehr als 14 Tage seit der Impfung vergangen sind.

Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis, mehr als 14 Tage vergangen sind. Als Genesene gelten diejenigen Personen, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung der Infektion nachweisen können.

Aber: Die Personen, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, müssen trotzdem 1x wöchentlich ein negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests vorweisen, das nicht älter als sieben Tage ist.


Aus diesen Gründen führen wir 1x wöchentlich für unsere geimpften Mitarbeiter*innen sowie montags, mittwochs und freitags (jeweils vor Dienstbeginn) Antigen-Schnelltests bei unseren nicht geimpften Mitarbeitern*innen und Gästen der Tagespflege durch.


Ziel unserer Maßnahmen ist stets der Schutz unserer Bewohner*innen, Tagesgäste und damit verbundenen der Schutz unserer Mitarbeiter*innen.

300px_tag_der_pflege_diakonie_426.png

news_corona_300_689.png

attraktiver_arbeitgeber_192.png

https://www.diakonie-leipzig.de/matthaeistift_aktuelle_besucherregelung_-_update_01_02_2021_de.html