Rückblick und Dank - Kita Kinderarche

Die „Wackelzähne“ in der Bibliothek

Die Vorschulkinder freuten sich riesig auf den Ausflug in die Paunsdorfer Bibliothek. Nicht nur Bücher kann man sich hier ausleihen. Es werden auch viele unterschiedliche Programme für Jung und Alt angeboten.
Wir haben an einer Stunde für Vorschulkinder teilgenommen. Dabei erfuhren wir, wie Annette den „Ernst des Lebens“ kennenlernt, haben den Anfangsbuchstaben unseres Namens gefunden und den kleinen Roboter Anton programmiert. Die Vorschulkinder haben alle Aufgaben mit viel Begeisterung und voller Freude gelöst und waren am Ende der Stunde sehr stolz. | Leipzig, den 13.05.2022


Fasching und Fastenzeit

Am 01. März feierten wir mit viel Musik und fantasievollen Kostümen Fasching in der Kita „Kinderarche“. Schon seit Tagen wurden fleißig Girlanden gebastelt und die Zimmer damit geschmückt. Gestärkt durch das kunterbunt gestaltete Frühstück freuten sich die Kinder über ihre Kostüme, Partymusik und lustige Spiele.
Nach dem Fasching begann in unserer Kita die Fastenzeit. Die Fastenzeit ist eine Vorbereitung auf das Osterfest. In diesen 40 Tagen möchten wir uns ganz auf Gott und den Glauben konzentrieren. In einer Andacht erfuhren die Kindern etwas über die Bedeutung der Fastenzeit. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte einigten sich auf Spielzeug fasten. Unter Anderem haben wir auf Bausteine, Tiere, Autos, die Holzeisenbahn, Playmobil, Spielessen aus der Puppenecke und noch einige andere Dinge verzichtet. Alternativen wie Alltagsmaterialien sowie Naturmaterialien wurden zum Konstruieren und Spielen zur Verfügung gestellt. Die Materialien regen die Fantasie der Kinder an. So entstanden unter anderem ein Pizzastand, eine Überraschungseierkugelbahn, selbstgebastelte Instrumente und vieles mehr. | Leipzig, den 03.03.2022


Unsere Kinderbibelwoche in der Krippe stand ganz im Zeichen des Lichtes Jesus Christus.

bodenbild+5._260.pngGemeinsam mit den Hirten entdeckten die Kinder ganz weit am Horizont ein Licht, nur schwach zu erkennen, aber dennoch weithin sichtbar, so wie es die Engel verkündet haben. Auf ihrem langen Weg trafen die Hirten Menschen, die ebenfalls wissen wollten, was es mit dem Licht auf sich hat. Sogar mit den 3 Weisen aus dem Morgenland teilten sie sich nachts das Lager und rätselten gemeinsam, was es mit diesem so weithin sichtbaren Licht auf sich haben könnte.

Die Kinder lauschten jeden Tag gespannt den Abenteuern der Hirten und gestalteten voller Freude das sich täglich erweiternde Bodenbild mit. Endlich, nach vielen Tagen, erreichten die Hirten den hell erleuchteten Stall. Darin lag in einer Krippe ein neugeborenes Kind – Gottes Sohn. Was war das für eine Freude! Gottes Sohn ward geboren! Die Botschaft der Geburt Jesu wurde mit dem Licht hinaus in die Welt getragen.

Durch kleine kreative Angebote konnten die Kinder die Geschichte um das Licht als Zeichen der Geburt Jesus Christus im Tagesverlauf vertiefen und auch einen Teil des Lichtes hinaus in die Welt tragen. Aus gerissenem Papier, gestaltet mit Fingertupf, entstanden kleine Lichter. Diese fanden ihren festen Platz im Gruppenraum. So begleitet das Licht die Kinder noch ein Stück. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, bleibt nicht im Dunkeln, sondern hat das Licht des Lebens.“ Joh. 8, 12
Das Team der Kita „Kinderarche“ | Leipzig, 21.01.2022


Die „Wackelzähne“

Das sind in unserer Kita „Kinderarche“ die Vorschulkinder. Während der ersten Treffen fanden die Kinder gemeinsame Regeln für die Vorschulstunden und formulierten ihre Wünsche. Sie wollen viele „Vorschulpapiere erledigen“ und gemeinsame Spiele spielen, aber auch schon erste Buchstaben und Zahlen üben. Mit viel Stolz wurden die Federmappen hervorgeholt und die Vorschule konnte beginnen.

In der Adventszeit bearbeiteten wir gemeinsam eine „Weihnachtswerkstatt“ mit vielen verschiedenen Übungen zur Konzentration und Feinmotorik.

Im Januar starteten wir dann mit der Faltgeschichte „Das kleine blaue Quadrat“. Dieses war immer traurig, weil keiner mit ihm spielen wollte. Es wollte nicht so ein langweiliges Quadrat mit 4 gleichlangen Seiten sein. Es wollte lieber so rund sein wie ein Kreis oder so lustige Spitzen haben wie ein Dreieck. Passend zu der Geschichte falten die Kinder allerlei Formen. Sie üben das genaue Zuhören, Arbeitsschritte umzusetzen sowie einzuhalten und festigen ihre feinmotorischen Fähigkeiten. Am Ende der Geschichte hat jedes Kind ein eigenes Heft fertiggestellt.
Das Team der Kita „Kinderarche“ | Leipzig, den 18.01.2022


Unser Martinsfest

Am 11.11. haben wir in unserer Kita das Martinsfest gefeiert. Wir haben die Geschichte von Martin gehört, der den armen Mann gesehen hat, der seine Hilfe brauchte. Martin hat seinen warmen Umhang mit ihm geteilt, damit der arme Mann nicht mehr frieren musste. Wir haben unser Lied vom Heiligen Martin gesungen und unsere selbstgebackenen Hörnchen miteinander geteilt und gegessen…. Hmmm, die waren lecker! Wir haben aber nicht nur die Geschichte vom Teilen gehört, sondern auch in jeder Gruppe ein Päckchen gepackt, die im Rahmen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ unter anderem nach Weißrussland, Lettland, Litauen und Rumänien geschickt werden, um dort Kindern, denen es nicht so gut geht wie uns, eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Herzlichen Dank an alle Familien, die uns dabei unterstützt haben.
Das Team der Kita „Kinderarche“ | Leipzig, 11.11.2021


Kinderbibelwoche

kinderbibelwoche_601.pngIn unserer Kinderbibelwoche vom 1. – 5. November 2021 hörten wir von verschieden Menschen aus der Bibel. Sie erlebten: egal wie ich aussehe, egal wie es mir geht – Gott hat mich lieb. Gott sorgt sich um mich und hilft mir. So konnten es Ruth, Kornelius und der Mann aus Äthiopien erfahren. Auch wir sind verschieden und trotzdem hat Gott jeden von uns lieb. Das Lied, was uns durch diese Woche begleitet hat, erzählt uns das auch noch einmal… Gott mag Kinder, große und kleine… Gott macht keinen Unterschied zwischen den Menschen, die er liebt… und genau das wollen wir auch in unserer Kita so miteinander leben, egal wie wir aussehen oder wie es uns geht, wir wollen freundlich und rücksichtsvoll miteinander umgehen.

Das Team der Kita „Kinderarche“ | Leipzig, 16.11.2021


Erntedankfest am 4. Oktober 2021

Am 4. Oktober feierten wir in der Kita „Kinderarche“ das Erntedankfest. Mit einem reichhaltigen Frühstück voller Köstlichkeiten auf hübsch verzierten Platten starteten wir gemeinsam in den Tag. Die Kinder lauschten der Andacht, sangen Lieder und dankten Gott für seine Gaben.
Im Foyer unserer Kita sammelten wir Erntegaben. Anlässlich des Erntedank-Gottesdienstes in der Emmaus-Kirche am 17.10.2021 werden diese Gaben mit allen anderen Spenden der Leipziger Oase übergeben.
Das Team der Kita „Kinderarche“ | Leipzig, den 05.10.2021


Unser Eingewöhnungstagebuch

Die Eingewöhnung eines Kindes in die Krippe oder die Kita ist eine bedeutende und sensible Phase für alle Beteiligten. Eine gelungene Eingewöhnung ist die Voraussetzung für ein gutes Betreuungsverhältnis zwischen pädagogischen Fachkräften und der Familie. Für Kinder und Eltern ist es häufig das erste Loslassen voneinander.

In unserem Eingewöhnungstagebuch sind die Eltern dazu eingeladen ihre Erfahrungen während der Eingewöhnung ihres Kindes niederzuschreiben und somit mit anderen Eltern in der gleichen Situation zu teilen.

Es sind Eingewöhungs-Geschichten geschrieben von Eltern für Eltern, welche Zuversicht geben und Mut machen. Kinder sind individuell und bekommen die Zeit, die sie brauchen, um sich an das neue Umfeld, die pädagogischen Fachkräfte und die neuen Spielpartner zu gewöhnen.

„Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor.“

William Shakespeare | Das Team der Kita „Kinderarche“ | Leipzig, den 19.08.2021


zurück zur Kitaseite Kinderarche