Aktuelle Besucherregelung und (Schnell-)Teststrategie ab 14.06.2021

Liebe Besucherinnen und Besucher, Angehörige, Mitarbeiter*innen und Externe (Therapeuten etc.)


auf Grundlage der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 23. September 2021 (gültig bis 20. Oktober 2021) zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19), haben wir für unsere Einrichtung folgendes verfügt.

Für alle Personen die sich in der Einrichtung befinden gilt das einrichtungsbezogene Hygienekonzept und hier insbesondere die konsequente Händehygiene, die Einhaltung des Abstandsgebotes von 1,5m und das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen- Schutzes bei vollständiger Impfung oder Genesung. Nicht geimpfte müssen im Haus weiterhin eine FFP 2 Maske tragen.

Hinsichtlich des allgemeinen Grundsatzes, dass nur Personen ohne COVID-19-Verdacht Betriebe, Einrichtungen und Angebote besuchen bzw. nutzen dürfen gelten folgende Besuchsbestimmungen:

Desinfizieren Sie sich vor jedem Besuch Ihre Hände am Eingang!

So Sie den vollständigen Impfschutz (14 Tage nach der 2. Impfung, mittels Original-Impfbestätigung) oder Ihre Genesung nach durchgemachter SARS-COV-2-Infektion (negativer PCR-Test ausgestellt vor 28 Tagen) nicht nachweisen können, sind Sie zur Vorlage eines negativen Testergebnisses mittel Schnelltest tagesaktuell, nur ausgestellt durch offizielle Testzentren oder Hausarzt und/ oder Schnelltest, durchgeführt in der Pflegeeinrichtung verpflichtet. Selbst durchgeführte Schnelltests werden nicht anerkannt.

Besucher*innen, welche von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind und eine vollständige Impfung erhalten haben, wenn mehr als 14 Tage seit der Impfung vergangen sind, sind von der Testpflicht befreit.

Sollten Sie den vollen Impfschutz und/oder den Nachweis für eine Genesung (s.o.) haben, bitte wir dennoch darum, uns zu den Besuchen stets den Nachweis vorzuzeigen.

Sollten Sie dies nicht haben, bieten wir Ihnen nach wie vor einen Schnelltest in unserer Einrichtung an.

Dies entbindet Sie allerdings nicht von der konsequenten Einhaltung der Hygieneregeln.

Zur Nachverfolgbarkeit der Kontaktpersonen müssen Sie weiterhin ein entsprechendes Belehrungsformular ausfüllen und unterzeichnen.

Besuche sind täglich zwischen 09.30 Uhr und 16:30 Uhr zur Testmöglichkeit im Haus möglich. Sollten Besuche außerhalb der o.g. Zeit stattfinden, klingeln Sie am Eingang auf der gewünschten Station und weisen Sie dem Personal Ihre vollständige Impfung nach oder bringen Sie einen tagesaktuellen Test mit, das Eintragen in die Kontaktliste am Eingang ist weiterhin erforderlich.

Spaziergänge und Ausfahrten mit dem Rollstuhl außerhalb der Einrichtung sind uneingeschränkt möglich. Bewohner*innen, welche zu Besuchen zu ihren Angehörigen außer Haus möchten, ist dies auch gestattet, eine anschließende Isolation/ Quarantäne, ist grundsätzlich nicht mehr erforderlich. Die Einrichtung behält sich jedoch vor, bei nicht geimpften Bewohnern*innen eine anschließende Isolation ggf. durchzuführen, sofern ein Verdacht auf eine Covid 19 Erkrankung oder ein Kontakt zu einem erkrankten bestanden.

So Sie jedwede Erkältungssymptomatik zeigen, bleiben Sie der Einrichtung bitte fern. Dies gilt auch, wenn Sie wissentlich in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einem positiv Getesteten hatten. Angehörige, die die Besuchsregeln missachten, werden durch uns ermahnt, ggf. machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch.

Bitte beachten Sie, dass die Besuchsmöglichkeiten auch kurzfristig ausgesetzt werden können, wenn wir z.B. Verdachtsfälle im Haus haben.

Durchführung der Schnelltest in der Pflegeeinrichtung Johann Hinrich Wichern

Der Test selbst dauert ca. 2 min, die Auswertungszeit beträgt ca. 15 min. Die Zeit der Auswertung, verbringen Sie bitte außerhalb der Einrichtung. Sollte das Ergebnis pos. sein, werden Sie umgehend telefonisch informiert und müssen sich beim Gesundheitsamt/ Hausarzt bzgl. einem PCR Test melden. Wir melden uns nur bei pos. Ergebnis telefonisch bei Ihnen und müssen auch das Gesundheitsamt Leipzig informieren.

Ziel unserer Maßnahmen ist stets der Schutz unserer Bewohner*innen und dem damit verbundenen der Schutz unserer Mitarbeiter/innen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Cindy Krumbholz

(Pflegedienstleitung)

Leipzig, 11.06.2021