Angebote für Engagierte

Herzliche Einladung zum Pilgertag | Am Freitag, den 07. Oktober 2022, für ehrenamtlich Engagierte in der Arbeit mit geflüchteten Menschen | Die aktuellen Geschehnisse in der Welt sind schwer zu ertragen, gerade auch in der Arbeit mit geflüchteten Menschen. Manchmal ist es hilfreich, wenigstens für einen Moment, den Blick auf etwas Anderes zu lenken. Zum Luftholen, In-Sich-Hineinhören, Kraft-Schöpfen und gemeinsam Schritt-für-Schritt-Vorwärts-Laufen. Wir laden Sie und euch in diesem Jahr wieder ganz herzlich zum Pilgern ein. Wir laufen auf dem „Dresdner Pilgerweg der Versöhnung“ von Dresden-Hosterwitz bis in die Neustadt, entlang der Elbe.

Start 7.15 Uhr und geplante Rückkehr ca. 18.30 Uhr | Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 20.09.2022 an folgende E-Mail: l.henneke(at)caritas-leipzig.de | Die Teilnahme ist kostenlos.


Artistikprojekt im Südcafé: Vom 08. September bis 13. Oktober bietet das Südcafé jeweils Donnerstags von 16:00-18:00 Uhr ein Artistikprojekt für Grundschulkinder an. Bitte leiten Sie die Einladung an interessierte Familien weiter.


Auftaktveranstaltung zur Arbeit von MIA Sachsen (Melde- und Informationsstelle Antiziganismus) 06.10.2022, 16:00-18:00 Uhr, Alte Handelsbörse Leipzig


Women(at)Work: „Leipzig braucht DICH!“, Messe zu Arbeit und Ausbildung. 10.10.2022, Soziokulturelles Zentrum Anker e.V. (Renftstr. 1)


Die BGW bietet, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hilfsorganisationen, die Möglichkeit an, Helfende durch ein Präsenzseminar zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf den Umgang mit belastenden Situationen in der Flüchtlingshilfe. Fall Sie oder ihr Interesse an einem eintägigen Seminar dieser Art habt, meldet uns das gern zurück! Detaillierte Informationen finden Sie auf folgender Website: BGW Seminar


Im Herbst werden in der Diakademie verschiedene Seminare zum Thema Beschäftigung ukrainischer Geflüchtete angeboten. Detaillierte Informationen finden Sie hier:


  • Die evangelisch-lutherische Landeskirche Sachsens bietet von September bis November verschiedene Online-Gesprächsforen zu den Themen „Flucht, Migration und Seenotrettung“ an. Details sowie Anmeldeinformationen finden sich auf der Website: Online-Gesprächsforen EVLKS



  • Gesprächsangebot für Ukraine-Helfer:innen
    Ehrenamtliche, die Geflüchtete aus der Ukraine begleiten, sind besonderen psychischen Belastungen ausgesetzt. Sie erfahren nicht selten als Erste – und ganz unmittelbar - von schrecklichen Erlebnissen und Schicksalen im Zusammenhang mit Flucht und Krieg in der Ukraine. Im Rahmen der helfenden Tätigkeit ist oft keine Zeit, über psychische Belastungen zu sprechen. Das Referat für Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt der Stadt Leipzig bietet deshalb über das Engagementzentrum im Stadtbüro ab sofort ein kostenloses wöchentliches offenes Gesprächsangebot für Ukraine-Helfer:innen an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wo? Im Engagementzentrum im Stadtbüro, Burgplatz 1, 04109 Leipzig;
Wann? Donnerstags, 18 bis 20 Uhr;
Was? Fachliche Supervision für die Helfer:innen.


  • Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hat in den vergangenen drei Monaten verschiedene Online-Seminare zum Thema „Engagiert für Geflüchtete aus der Ukraine“ angeboten, die nun als Aufzeichnungen zum Nachhören/-sehen auf ihrer Website zur Verfügung stehen. Es gibt Beiträge u. a. zu folgenden Themen: Umgang mit traumatisierten Geflüchteten; Beantragen von Unterstützungsleistungen; Bürokratische Herausforderungen meistern sowie Helfenden Helfen - Resilienz in Krisenzeiten u.v.m. Das vollständige Angebot finden Sie unter folgendem Link: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/dseeerklaert/engagiert-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine/