Diakonie Leipzig
© philidor – Fotolia.com

Lindenwerkstatt I WfbM

Roßmarktstraße 17/19

04177 Leipzig

Telefon: 0341. 4782 - 200

E-Mail: lindenwfb-leipzig@diakonie-leipzig.de

Web: www.lindenwerkstaetten.de

 

Die Lindenwerkstätten WfbM sind eine Einrichtung zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben, welche aufgrund ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem freien Arbeitsmarkt beschäftigt werden können. Die Werkstatt schafft durch die Teilhabe an Arbeitsmöglichkeiten auch eine Tagesstruktur für die WerkstattmitarbeiterInnen, bietet Begegnungsmöglichkeiten und somit Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Unsere Werkstätten bieten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein breites Spektrum an beruflicher Bildungsmöglichkeit im Berufsbildungsbereich an.

Durch unser qualifiziertes und engagiertes Fachpersonal wird Hilfestellung gegeben, die Gesamtpersönlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderungen gefestigt sowie das Selbstwertgefühl gestärkt.

Der begleitende soziale Dienst ist AnsprechpartnerIn im Alltag der WfbM für Kostenträger, Angehörige, Betreuer, Heimpersonal und vermittlelt in Krisensituationen.

Unsere Fördergruppe betreut sechs schwerstmehrfach behinderte Menschen unter dem verlängerten Dach der Werkstatt im Förder- und Betreuungsbereich.

 

Unser Angebot


Metall

  • Allgemeine Montage, Demontagen,
  • Recycling,
  • Metallbe- und -verarbeitung , wie Trennen mit Handkreissäge, Bohren, Gewindeschneiden, Drehen, Arbeiten an Kniehebelpressen
  • Eintütungsarbeiten

Papier

  • Verpackung, Schneiden, Kleben, Falzen, Konfektionieren
  • Infopostversand mit Postanlieferung,
  • Briefmarken zum Ausschneiden werden gern dankend entgegen genommen

Holz

  • Holzbe- und Verarbeitung
  • pädagogische Musikinstrumente/ Klangspiele
  • Vogelhäuser, Nistkästen
  • Auftragsarbeiten

Keramik

  • Aufbau,-und Gebrauchskeramik
  • individuelle Anfertigung nach ihren Wünschen

Dienstleistung

  • Landschaftspflegearbeiten, Baumverschnitt, Rasenpflege,Friedhofspflegearbeiten
  • Wäscherei, Flach – und Mangelwäsche, Moppwäscherei

Werkstattladen mit Angeboten aus unserer handwerklichen Fertigung in Keramik und Holzfertigung

 

Ein überzeugendes Preis- Leistungsverhältnis


Bei einer Auftragsvergabe an Behindertenwerkstätten haben Sie die Möglichkeit, 50% des Auftragsvolumens der Arbeitsleistung auf die zu zahlende Ausgleichsabgabe für Betriebe an das Integrationsamt in Chemnitz anzurechnen (SGB IX § 140 Abs. 1). Die Mehrwertsteuer beträgt in Werkstätten für behinderte Menschen nur 7 Prozent.

Die Werkstatt befindet sich direkt am Lindenauer Markt und ist gut erreichbar.

Wir empfehlen uns für eine individuelle Beratung sowie eine qualifizierte Ausführung und bitten um Ihr Vertrauen.

Lindenlädchen

Lindenauer Markt 22 - Ladenzugang über die Demmeringstraße

Unterstützen Sie mit Ihrem Kauf die Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen.


Weitere Infos zum Lindenlädchen >>>

 

Ausstattung des Hauses


Unsere Lindenwerkstätten WfbMbestehen aus verschiedenen Werkstatt- und Gruppenräumen auf verschiedenen Etagenebenen, die durch zwei Aufzüge gut erreichbar sind. Entsprechend den Gewerken sind die Arbeitsgruppen mit speziellen Maschinen, Geräten und Werkzeugen ausgestattet, welche der Arbeit nach angepasst und nachgerüstet werden können.

 

Besonderheiten


Unsere Lindenwerkstätten befinden sich mitten im Herzen von Leipzig im Stadtteil Lindenau direkt am Lindenauer Markt. Sie sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Kontakt

Werkstattleitung

Joachim Steeck

Telefon: 0341. 47 82 - 200

Fax: 0341. 47 82 - 230

E-Mail: joachim.steeck@diakonie-leipzig.de

 

Begleitender Dienst


Franziska Laue

Telefon: 0341. 47 82 212

Fax: 0341. 47 82 230

E-Mail: franziska.laue@diakonie-leipzig.de


Katrin Schwarz

Telefon: 0341 47 82 212

Fax: 0341. 47 82 230

E-Mail: katrin.schwarz@diakonie-leipzig.de

Spenden


Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit Spenden unterstützen!


Spendenkonto der Diakonie Leipzig

Konto-Nr. 100 100 100

BLZ 860 956 04

Kreditinstitut: Volksbank Leipzig eG

Bitte unbedingt angeben: Verwendungszweck: Lindenwerkstatt Leipzig


Hier können Sie auch Online spenden!


Geschichte des Hauses


  • Um 1900 Gründung des „Blauen Kreuzes“ in Leipzig
  • 1911 Eröffnung „ Männerheim“ des Blauen Kreuzes, für Männer, die keine Arbeit fanden
  • 1933-1945 verschiedene Tätigkeiten
  • 1949 Wiederaufnahme der Arbeit mit Alkoholikern und obdachlosen Familien, später Wohnraum und Kindergartenbetreuung
  • 1978 begann die Arbeit in einer Sondertagesstätte für geistig behinderte Erwachsene in der Demmeringstraße
  • 0kt. 1990 Tagesstätte wandelt im Verbund mit der Katholischen Werkstatt zu einer Werkstatt für Behinderte (WfbM)
  • 1991 - 1993 Rekonstruktion und Umbau in der Demmeringstraße zu einer WfbM
  • Nov. 1993 Einzug in die renovierten und umgebauten Räume der WfbM in der Demmeringstraße
  • 1992 Kauf der Grundstücke Roßmarktstraße 13-17 von der Stadt Leipzig
  • 16.10.98 Grundsteinlegung für Ersatzneubau Roßmarktstraße WfbM
  • 11.07.2000 Einweihung des Ersatzneubaues WfbM Roßmarktstraße in Leipzig
 
Link zur Telefonseelsorge
e-Book | Diakonie – Angebote und Dienste in Leipzig
Link zu Facebook Diakonie Leipzig
Stellenmarkt Diakonie Leipzig